Ein Theaterparcours im Landschaftspark Herzberge
in Berlin-Lichtenberg

10 Bilder – 130 Minuten – 1000 Meter

Magisches Theater in geheimnisvoller Naturkulisse

2010 wurde das Areal des Landschaftsparks offiziell als einer der 365 auserwählten besonderen Orte in Europa ausgezeichnet. Es bietet eine traumhafte Kulisse für Theater und hat uns zu einem Theaterparcours inspiriert, der die Faszination und Eigentümlichkeiten der kontrastreichen Plätze in den Mittelpunkt stellt. Im Genius der Orte wird bewusst die üblich passive Konsumhaltung im Zuschauersessel durchbrochen. Zwei Musiker leiten das Publikum mit Flöten und Trommeln über Park- und Waldwege zu den ausgewählten Schauplätzen. Das musikalische Leitmotiv ist die Promenade aus der impressionistischen Komposition Bilder einer Ausstellung von Mussorgsky. Musik mischt sich mit den Geräuschen der Umgebung, surreal anmutende Landschaften verschmelzen mit den agierenden Gestalten und verzaubern das wandernde Publikum.

Ausgewählte Texte aus – überwiegend – berühmter Literatur bilden die Grundlage für unterschiedliche Theaterfragmente aus Schauspiel, Tanz und Gesang, zum jeweiligen Ort thematisch und atmosphärisch passend. Die absurde und skurrile Seite der Liebe, der Moral und der Kunst wird in den historischen Innenräumen sowie in geheimnisvoller Naturkulisse szenisch gespiegelt. In passenden Momenten werden die Zuschauer zur interaktiven Mitwirkung eingeladen

Genius der Orte ist in diesem Jahr eine innovative, weiterentwickelte Fortsetzung des Theaterparcours von 2018 mit neuen künstlerischen Akzenten und schillernden Höhepunkten.

Der Begriff Genius loci setzt sich nicht allein aus Bodenbeschaffenheit, Größe eines Areals und anderen messbaren Faktoren zusammen, sondern beinhaltet auch die Atmosphäre und Aura eines Ortes. In diesem Sinne ist der Genius loci ein Konstrukt, in dem Wissen, Wahrnehmung und Deutung als interpretative Leistung des menschlichen Geistes verschmelzen.

Scroll Up